shuttlehome ein Dienst des DFN
  News     Leistungen     Support     Kontakt     Sitemap     Suche  
  Faq     Anleitungen     Tutorial     Security     Schulen    
WiNShuttle::Support::Anleitungen::Debian::Woody::Modem

Debian 3.0: Einwahl über analoge Telefonleitung

Installieren Sie die benötigte PPP-Software mit apt-get install pppconfig

Rufen Sie das ppp-Konfigurationsprogramm auf mit dem Kommando pppconfig auf.

Im Einstiegsmenü wählen Sie bitte den ersten Punkt um eine neue Verbindung zu erstellen:

PPP Configuration: Main Menu

Wählen Sie einen kurzen Namen Ihrer Wahl ohne Leerzeichen:

PPP Configuration: Provider Name

Die DNS-Server werden dynamisch zugewiesen:

PPP Configuration: Configure Nameservers (DNS)

Die Authentifizierung geschieht per PAP:

PPP Configuration: Authentication Method

Geben Sie den Ihnen zugewiesenen Benutzernamen ein. Bitte vergessen Sie den Zusatz "@shuttle.de" nicht:

PPP Configuration: User Name

Danach Ihr Passwort:

PPP Configuration: Password

Bei aktuellen Rechnern (Pentium und höher) sollte die höchste Schnittstellengeschwindigkeit funktionieren:

PPP Configuration: Speed

Wählen Sie die Art Ihres Telefonanschlusses. Wenn Sie sich unsicher sind, nehmen Sie Tone. Pulswahlverfahren gibt es in Deutschland praktisch nicht mehr:

PPP Configuration: Pulse or Tone

Danach tragen sie bitte die Telefonnummer Ihres gewünschten Zugangsortes ein.

Hinweis für Benutzer von TK-Anlagen: hier müssen Sie unter Umständen noch eine Zahl vorwählen, meist 0 oder 9.

PPP Configuration: Phone Number

Danach können Sie das Programm nach einem Modem suchen lassen:

PPP Configuration: Choose Modem Config Method

Sofern ein Modem gefunden wurde, übernehmen sie die Vorgabe, ansonsten wählen sie Manual und geben den seriellen Port von Hand ein:

PPP Configuration: Select Modem Port

Danach können Sie in der Übersicht Ihre Eingaben noch kontrollieren und dann speichern.

Hinweis für Benutzer von TK-Anlagen: Sie sollten vor dem Abspeichern noch in die Advanced Options gehen und dort den Punkt Modeminit wählen. Durch Angabe von ATX3 wird einem Hayes-kompatiblen Modem gesagt, dass es nicht auf ein Freizeichen warten soll, welches von TK-Anlagen üblicherweise nicht generiert wird.

PPP Configuration: Properties of shuttle

Danach sagt Ihnen das Programm noch welche Konfigurations-Dateien es anlegen wird:

PPP Configuration: Finished

Beenden Sie dann das Programm, Sie können es jederzeit wieder aufrufen um Einstellungen zu modifizieren:

PPP Configuration: Main Menu

Die Internetverbindung können sie nun mit dem Befehl pon shuttle starten. Sofern Sie einen anderen Namen für die Verbindung als "shuttle" gewählt haben, geben Sie natürlich diesen an.

Beendet wird die Verbindung mit dem Befehl poff shuttle. Das Fortschreiten der Einwahl können Sie mit dem Kommando plog -f verfolgen.

Hinweis: Beendet wird plog -f durch gleichzeitiges Drücken von STRG und C.

copyright © 2017 shuttle_small   Impressum   Datenschutz
Druckversion